Fonts

Linea Extra Light

SERIFENLOSE LINEAR-ANTIQUA Die konstruktive Klarheit der Avant Garde, aber die schlanke Silhouette und Lesbarkeit einer Meta oder Bell Gothic! Wo ist diese Schrift zu finden? Dieser Wunsch war – vor allem aus Architektenkreisen – immer wieder zu vernehmen. Um hier das Passende bieten zu können, entwarfen wir im Jahr 2010 die Linea und zeichneten sie

Linea Book

SERIFENLOSE LINEAR-ANTIQUA Die konstruktive Klarheit der Avant Garde, aber die schlanke Silhouette und Lesbarkeit einer Meta oder Bell Gothic! Wo ist diese Schrift zu finden? Dieser Wunsch war – vor allem aus Architektenkreisen – immer wieder zu vernehmen. Um hier das Passende bieten zu können, entwarfen wir im Jahr 2010 die Linea und zeichneten sie

Linea Regular

SERIFENLOSE LINEAR-ANTIQUA Die konstruktive Klarheit der Avant Garde, aber die schlanke Silhouette und Lesbarkeit einer Meta oder Bell Gothic! Wo ist diese Schrift zu finden? Dieser Wunsch war – vor allem aus Architektenkreisen – immer wieder zu vernehmen. Um hier das Passende bieten zu können, entwarfen wir im Jahr 2010 die Linea und zeichneten sie

Linea Bold

SERIFENLOSE LINEAR-ANTIQUA Die konstruktive Klarheit der Avant Garde, aber die schlanke Silhouette und Lesbarkeit einer Meta oder Bell Gothic! Wo ist diese Schrift zu finden? Dieser Wunsch war – vor allem aus Architektenkreisen – immer wieder zu vernehmen. Um hier das Passende bieten zu können, entwarfen wir im Jahr 2010 die Linea und zeichneten sie

Galerie M

SERIFENLOSER DISPLAYFONT Ein Displayfont, der aus dem im Jahr 1999 entworfenen Logo »Autogalerie« weiterentwickelt wurde. Das ursprünglich nur in Kleinbuchstaben entworfene Alphabet bekam dann doch rasch seinen »erwachsenen« Gegenpart in Form dazugehöriger Versalien. Ziffern und die wichtigsten Zusatzzeichen machen diese Schrift voll tauglich für den professionellen Einsatz.  

Creafont Regular

DISPLAYFONT Aus dem Agenturlogo »Createam« der 80er Jahre entwickelten wir erst in jüngster Zeit die komplette Schriftfamilie Creafont mit den Schnitten Regular, Semibold und Semibold Slanted. Die streng konstruierten Fonts im Retro-Look bestehen ursprünglich nur aus Kleinbuchstaben; der Semibold und der Slanted haben wir im Nachhinein noch Versalien spendiert. Außerordentliche Dynamik zeichnet vor allem die

Creafont Semibold

DISPLAYFONT Aus dem Agenturlogo »Createam« der 80er Jahre entwickelten wir erst in jüngster Zeit die komplette Schriftfamilie Creafont mit den Schnitten Regular, Semibold und Semibold Slanted. Außerordentliche Dynamik zeichnet vor allem die Slanted durch ihre starke Kursivität aus.

Creafont Semibold Slanted

DISPLAYFONT Aus dem Agenturlogo »Createam« der 80er Jahre entwickelten wir erst in jüngster Zeit die komplette Schriftfamilie Creafont mit den Schnitten Regular, Semibold und Semibold Slanted. Außerordentliche Dynamik zeichnet vor allem die Slanted durch ihre starke Kursivität aus.

Equality Book

RENAISSANCE-ANTIQUA Equality, eine Schriftfamilie mit drei Schnitten: Book, Roman und Bold. Durch geringe Ober- und Unterlängen und offene Formen ist sie auch in kleinen Schriftgraden sehr gut lesbar. Equality – das meint Gleichberechtigung zwischen Versalien und Minuskeln mit identischen x-Höhen. Eine androgyne Schrift, die in den Gemeinen einen femininen, in den Versalien einen strengeren, eher

Equality Roman

RENAISSANCE-ANTIQUA Equality, eine Schriftfamilie mit drei Schnitten: Book, Roman und Bold. Durch geringe Ober- und Unterlängen und offene Formen ist sie auch in kleinen Schriftgraden sehr gut lesbar. Equality – das meint Gleichberechtigung zwischen Versalien und Minuskeln mit identischen x-Höhen. Eine androgyne Schrift, die in den Gemeinen einen femininen, in den Versalien einen strengeren, eher

Equality Bold

RENAISSANCE-ANTIQUA Equality, eine Schriftfamilie mit drei Schnitten: Book, Roman und Bold. Durch geringe Ober- und Unterlängen und offene Formen ist sie auch in kleinen Schriftgraden sehr gut lesbar. Equality – das meint Gleichberechtigung zwischen Versalien und Minuskeln mit identischen x-Höhen. Eine androgyne Schrift, die in den Gemeinen einen femininen, in den Versalien einen strengeren, eher

Equality Book Italic

RENAISSANCE-ANTIQUA Die Equality-Grundschriften haben Verstärkung bekommen: Passende Italicschnitte. Überraschend gerade stehen diese Kursiven, besitzen aber ansonsten alle Charakteristika, die echte Kursive ausmachen. Obwohl deutlich schmaler gezeichnet als die Grundschrift, lassen sie sich hervorragend mit ihr kombinieren. – Hier z.B. mit den Sorgenfrei- bzw. Auditorium-Logos.